Auszug aus dem Vereinsbrief 2016




Liebe Freunde


Da unsere Vereinsarbeit wie das Leben selbst meist zwischen Gewohnheit bis Stillstand und Bewegung bis hin zu großen Veränderungen stattfindet, ist folgendes Zitat von Albert Einstein sehr passend, um unser Tun seit dem letzten Vereinsbrief, zu beschreiben: „Das Leben ist wie ein Fahrrad.Man muss sich vorwärts bewegen, um das Gleichgewicht nicht zu verlieren.“

Dieser Brief zeugt von den großen Vorwärtsbewegungen. Aufgrund der Fusion des LIPP-Verlags
mit DruckArt wurde der Standort unserer bisherigen Partner für die Erstellung des Briefes nach Kaufering verlegt. Wir danken den Firmen LIPP-Verlag und DruckArt für die gute, persönliche Betreuung über viele Jahrzehnte. Nun hat der Vorstand entschieden, mit diesem Vereinsbrief dessen Produktion wieder nach München-Neuhausen zu holen. Mit FA-RO Marketing haben wir begonnen, an einer zeitgemäßen und lesefreundlicheren Gestaltung des Vereinsbriefes zu arbeiten, die dem stetigen Wandel der Einzahlungsmodi für Spenden und Beiträge stärker Rechnung trägt.

Die Bereiche, in denen junge Menschen Unterstützung benötigen, haben sich wiederum stark verändert. Durch das vereinte Europa und das vergebliche Bemühen der Politik, die kriegerischen Konflikte weltweit in den Griff zu bekommen, steht vor allem die stationäre Kinder- und Jugendhilfe vor neuen Herausforderungen. Als Folge verändern sich auch deren Anfragen an uns als Förderverein für Heimerziehung. Es geht wieder mehr um die Sicherstellung alltäglicher Dinge, wie Grundausstattungen zum Wohnen, für den Schulbesuch, die eigene Mobilität, und um Hilfe bei Lebensübergängen, von einer Einrichtung in die andere, zur Familienzusammenführung und nach Beendigung der Jugendhilfemaßnahme hinein in ein eigenverantwortliches Leben. So unterstützen wir vor allem junge Erwachsene und Flüchtlinge, unabhängig von Herkunft und Religion, beim Sprung in eine selbstfinanzierte Eigenständigkeit mit Zukunftsperspektive. Da sich der Bau und der Bezug der beiden Wohncontainer für unbegleitete minderjährige Flüchtlinge auf den Geländen der der beiden großen Münchner Heime bis dato verschoben hat, werden wir auch dieses Jahr nur eine „kleine“ Weihnachtsaktion durchführen. Größere Spenden werden wir gemeinsam mit dem gesammelten Geld vom letzten Jahr zurückhalten, um dann sofort bei Beginn der Belegung dieser Bauten unbürokratisch
und schnell Hilfe gemäß den tatsächlichen Bedürfnissen leisten zu können.

Mit dem Angebot an viele Heimgruppen, in unseren Ferienhäusern kostengünstig ein paar Tage der Erholung, Entspannung und des Miteinanders gemeinsam mit ihren Betre uerInnen zu verbringen, behalten wir natürlich unser „ältestes Standbein“ zur Förderung der Heimerziehung bei. Im Ferienhaus Grabenstoffl in Valley können wir uns nun aber auf eine ganz neue Art bewegen: Erstens, weil durch den Einsatz unseres neuen Traktors samt Transportanhänger zur Rodung von Wald und Wiese wieder viel heller Platz für Spiel und Spaß im Gelände sowie in Haus und Hütte entstanden ist. Zweitens, da mithilfe einer Erbschaft und zweier langjähriger Sponsoren bereits ein neuer VW-Bus zum Transport unserer Feriengäste bestellt werden konnte. Vielen Dank dafür an die Firma Seebauer und die Stadtsparkasse München, aber besonders an die Familie Rottenfußer, die stets mit viel Herz und Einsatz dafür sorgt, dass unsere Gäste in Valley viel „Licht, Luft und Liebe“ bekommen!

Auf diesem Wege bedanken wir uns schon einmal bei allen, treuen und langjährigen Mitgliedern des Vereins  und allen Spendern für ihre Bereitschaft und ihren Einsatz. Ihr seid uns jederzeit – auch ohne offizielles  Amt – als Unterstützung herzlich willkommen!

Das alles können wir aber nur mit ihrer Unterstützung tun! Unser Jahresbeitrag beläuft sich auf nur 25€. Natürlich hilft uns jede zusätzliche Zuwendung sehr. An alle Spender, einen besonderer Dank. Wir möchten uns sehr herzlich für ihre Hilfe danken!. Gleich bleibt auch, dass für Spenden bis einschließlich 100 € der Einzahlungsbeleg als Nachweis für das Finanzamt gilt. Für höhere Beträge erhalten Sie einen gesonderten Spendenbeleg.



Spendenkonten für unsere Arbeit

 
Stadtsparkasse München
IBAN: DE51 7015 0000 0095 1153 17
BIC: SSKMDEMMXXX

Postgiro München
IBAN: DE90 7001 0080 0001 4688 01
BIC: PBNKDEFFXXX